Feste Dauer ist eine der 3 Vorgangsarten, mit denen Vorgänge berechnet werden können. Bei der Planungsvariante "Feste Dauer" wird als erster Parameter die Dauer in Tagen, Wochen oder Monaten angegeben, so dass hiermit die Zeitstrecke eines Vorgangs bestimmt wird (Anfang + Dauer = End-Datum). Die anderen beiden Parameter "Arbeit" und "Einheiten" berechnen sich im Nachgang automatisch, sobald mindestens eine Ressource hinzugefügt wird.

Bei der Festen Dauer wird das zugeordnete Arbeitsvolumen linear auf die Zeitstrecke verteilt. Der Zeitraum bleibt bei dieser Berechnungsweise konstant auch wenn die Zuordnungseinheiten oder das Arbeitsvolumen geändert wird.

Go to top